Saarinen, Eero

Saarinen, Eero

Art.Nr. S-ES 516
Lieferzeit about 3 - 4 weeks
Länge
Breite
Höhe
Verfügbarkeit

Tischplatte für 173 Esstisch

      € 599.00 *
      STAFFELPREISE - Unsere Bauhaus Rabatte
      Ab Stk. 2+
      Preis/Stk. € 539  
      Menge Preis
      2+ 565,25 €
      4+ 550,38 €
      6+ 535,50 €
      Ein Design-Klassiker aus dem Jahre 1958 von Eero Saarinen.


      Material/Eigenschaften: 
      • Tischplatte in schwarzem Marquinia Marmor (schmutzabweisender Kunststoffbeschichtung)

      • Tischplatte in weißem Carrara Marmor (schmutzabweisender Kunststoffbeschichtung)

      • Tischplatte in Laminat in weiß oder schwarz

        Auf Anfrage:
        MARMOR ARABESCATO VAGLI, CALACATTA GOLD, EMPERADOR, GUATEMALA VERDE - siehe DETAIL FOTOS

      Maße:

      Version  I: Breite 121 cm, Länge 199 cm
      Version II: Breite 137 cm, Länge 244 cm

      Sonderbestellung Breite 122 x 235 cm - Lieferzeit länger


      marble_color_71cf.jpeg
      ERSATZ-TISCHPLATTE für Eero Saarinen Tisch. 


      Material/Eigenschaften: 
      • Tischplatte in schwarzem Marquinia Marmor (schmutzabweisender Kunststoffbeschichtung)

      • Tischplatte in weißem Carrara Marmor (schmutzabweisender Kunststoffbeschichtung)

      • Tischplatte in Laminat in weiß oder schwarz 


        Auf Anfrage: 

        MARMOR ARABESCATO VAGLI, CALACATTA GOLD, EMPERADOR, GUATEMALA VERDE - siehe DETAIL FOTOS

      Maße: 

      Version  I: Breite 121 cm, Länge 199 cm 
      Version II: Breite 137 cm, Länge 244 cm 


      marble_color_71cf.jpeg

      Saarinen, Eero

      Eero Saarinen (1910 -1961) war ein finnisch-amerikanischer Architekt und Industriedesigner des 20. Jahrhunderts.

      Saarinens Vater Eliel Gottlieb Saarinen war in Finnland ein bekannter Architekt. 1923 emigrierte die Familie Saarinen in die USA.

      Von 1929 bis 1930 studierte Saarinen Bildhauerei in Paris und dann Architektur an der Yale University. Daraufhin arbeitete er im Architekturbüro seines Vaters und wurde 1941 Partner. Zusammen mit Charles Eames nahm er an einem Wettbewerb des Museum of Modern Art in New York teil, wo mehrere seiner Entwürfe, unter anderem der Organic Char, in mehreren Kategorien gewannen.