Gray, Eileen

Gray, Eileen

Art.Nr. EG 778
Lieferzeit about 3 - 4 weeks
Länge
Breite
Höhe
Verfügbarkeit

Adjustable Table E 1027

      € 279.00 *
      STAFFELPREISE - Unsere Bauhaus Rabatte
      Ab Stk. 2+ 4+
      Preis/Stk. € 265 251  
      Menge Preis
      2+ 565,25 €
      4+ 550,38 €
      6+ 535,50 €
      Stuhl Ceska, Freischwinger, Designer: Marcel Breuer, B x T x H: 47 x 60 x 80 cm, Stahlrohr-Rahmen (verchromt), Sitz und Rücken: Holz mit gepolstertem Textilstoff oder Leder
      Ein Design-Klassiker aus dem Jahre 1927 von Eileen Gray. 


      Material/Eigenschaften: 
      • Gestell: Stahlrohr verchromt oder Schwarz pulverbeschichtet mit einem breiten Verbindungssteg aus Aluminium Guss und hochglanzpoliert

      • Stellfläche aus Klarglas, Rauchglas oder Metallplatte 4mm pulverbeschichtet

      • höhenverstellbar


      Maße: 

      Durchmesser 51 cm, Höhe 62-100 cm 



      Geschichte: 

      Der berühmte Tisch "Adjustable Table E.1027" wurde von Eileen Gray und Jean Badovici für ihr Wohnhaus in Roquebrune sur mer an der Französischen Riviera entworfen. 

      Er gilt heute als einer der Design-Klassiker überhaupt und ist besonders durch sein schlichtes Design und die flexible Verstellbarkeit bekannt. 

      Die Zusammensetzung des Namens hat dabei einen Hintergrund. Das E steht für Eileen, wobei die Zahlen immer einen Buchstaben, nach Positionierung im Alphabet, darstellen. So steht die 10 für "Jean", die 2 für "Badovici" und die 7 für "Gray". 

      Das berühmte "Le Cabanon" von Le Corbusier steht in unmitterlbarer Nachbarschaft zum E.1027.

      Gray, Eileen

      Eileen Gray (1878-1976) war eine irische Innenarchitektin und Möbeldesignerin. Sie gehört zu den wichtigsten Designerinnen des frühen 20. Jahrhunderts.

      Zu ihren populärsten Entwürfen gehört "E 1027", ein Beistelltisch welcher 1987 in die Sammlung des Museum of Modern Art aufgenommen wurde.

      Grays Arbeit ist vergleichbar mit anderen modernen Designern wie Le Corbusier und Mies van der Rohe und ihre Entwürfe sind von Sammlern und Möbel-Enthusiasten auf der ganzen Welt hochbegehrt.

      Als jüngstes Kind der wohlhabenden Familie Gray studierte Eileen Gray Malerei an der renommierten Slade School of Fine Art of University College London in Bloomsbury. Doch als ihr Vater 1900 starb wechselte Gray an die Ecole Colarossi und die Academie Julian in Paris. Gray ging schließlich 1905 zurück nach London wo sie die Kunst des Lackierens vom Japaner Seizo Sugawara lernte.