Breuer, Marcel

Breuer, Marcel

Art.Nr. MB 507
Lieferzeit about 3 - 4 weeks
Länge
Breite
Höhe
Verfügbarkeit

Wassily Stuhl

    €599.00 *
    STAFFELPREISE - Unsere Bauhaus Rabatte
    Ab Stk. 2+
    Preis/Stk. € 539  
    Menge Preis
    2+ 565,25 €
    4+ 550,38 €
    6+ 535,50 €
    Ein Bauhaus-Klassiker aus dem Jahre 1925 von Marcel Breuer.


    Material:
    • Sessel in aufwendig gebogenem Stahlrohrgestell mit originalen Innensechskantschrauben

    • Sitz, Rücken- und Armlehnen aus hochwertigem Kernleder


    Maße:
    Breite 79 cm, Tiefe 70 cm, Höhe 72 cm, cbm 0,50


    Geschichte:
    Der Wassily Chair, auch als Modell B3 Stuhl bekannt, wurde von Marcel Breuer zwischen 1925-1926 konzipiert, während er Leiter der Möbeltischlerei am Bauhaus in Dessau war.

    Trotz der verbreiteten Meinung, wurde der Stuhl nicht für den Maler Wassily Kandinsky, der gleichzeitig an der Bauhaus Schule tätig war, konzipiert.

    Allerdings hatte Kandinsky das Design bewundert und Breuer erstellte ein Duplikat für den persönlichen Gebrauch Kandinskys.
    Ein Bauhaus-Klassiker aus dem Jahre 1925 von Marcel Breuer.


    Material:
    • Sessel in aufwendig gebogenem Stahlrohrgestell mit originalen Innensechskantschrauben

    • Sitz, Rücken- und Armlehnen aus hochwertigem Kernleder


    Maße:
    Breite 79 cm, Tiefe 70 cm, Höhe 72 cm, cbm 0,50


    Geschichte:
    Der Wassily Chair, auch als Modell B3 Stuhl bekannt, wurde von Marcel Breuer zwischen 1925-1926 konzipiert, während er Leiter der Möbeltischlerei am Bauhaus in Dessau war.

    Trotz der verbreiteten Meinung, wurde der Stuhl nicht für den Maler Wassily Kandinsky, der gleichzeitig an der Bauhaus Schule tätig war, konzipiert.

    Allerdings hatte Kandinsky das Design bewundert und Breuer erstellte ein Duplikat für den persönlichen Gebrauch Kandinskys.

    Breuer, Marcel

    Marcel Breuer (1902 – 1981) war ein im heutigen Ungarn geborener deutsch-amerikanischer Architekt und Designer mit jüdischer Herkunft.

    Seine bekanntesten Werke sind der Stahlsessel B3 "Wassily", die Freischwingerstühle B32 und B64 "Cesca" und der Couchtisch "Laccio".

    Er absolvierte eine Tischlerlehre am Bauhaus Weimar und arbeitete danach für mehrere Jahre im Büro von Walter Gropius und eröffnete dann sein eigenes Büro. 1931 wurde Breuer in den Bund Deutscher Architekten aufgenommen.