Saarinen, Eero

Saarinen, Eero

Art.Nr. ES 518
Lieferzeit about 3 - 4 weeks
Länge
Breite
Höhe
Verfügbarkeit

173 Kaffeetisch

      € 759.00 *
      STAFFELPREISE - Unsere Bauhaus Rabatte
      Ab Stk. 2+
      Preis/Stk. € 683  
      Menge Preis
      2+ 565,25 €
      4+ 550,38 €
      6+ 535,50 €
      Ein Design-Klassiker aus dem Jahre 1958 von Eero Saarinen.


      Material/Eigenschaften:
      • Tischuntergestell aus lackiertem Aluminium in schwarz oder weiß

      • Tischplatte in schwarzem Marquinia Marmor (kunststoffbeschichtet)

      • Tischplatte in weißem Carrara Marmor (kunststoffbeschichtet oder mit schmutzabweisender Kunststoffbeschichtung)

      • Tischplatte in Laminat in weiß oder schwarz


      Maße:

      Breite 105 cm, Tiefe 70 cm, Höhe 40 cm, cbm 0,50
      Der Ball Chair oder auch Globe Chair genannt, ist ein echtes Meisterwerk des legendären Designers Eero Aarnio. Der Kugelsessel aus den sechziger Jahren hat Designergeschichte geschrieben. Der eiförmig gestaltet Sessel ruht auf einem Trompetenfuss und wird nicht zu letzt aufgrund seiner Form und der ruhigen Atmophäre im Innern dieses Möbels besonders geschätzt. Das Design des Möbelkörpers lässt  Geräusche und störende Außenweltelemente in den Hintergurnd tretten. Ein Platz, wie geschaffen zum ausruhen und entspannen. Mit der großen Auswahl an Farben passt passt sich der Eyeball Chair jeder Wohn- und Arbeitsumgebung gekonnt an. Ein Sessel, der sich durch zeitloses Design auszeichnet und die Moderne immer im Blick haben wird.
       
      Der Ball Chair ist 360° zu drehen, um den Blick auf die Umgebung zu veränderen.
       
      Die Aussenschale in Fiberglas weiss oder schwarz. Der Bezug ist in Leder oder Linen Mixed.
       
      Abmessung
       
      Breite 102 cm, Tiefe 87 cm, Höhe 124 cm - Sitzhöhe: 44 cm

      Saarinen, Eero

      Eero Saarinen (1910 -1961) war ein finnisch-amerikanischer Architekt und Industriedesigner des 20. Jahrhunderts.

      Saarinens Vater Eliel Gottlieb Saarinen war in Finnland ein bekannter Architekt. 1923 emigrierte die Familie Saarinen in die USA.

      Von 1929 bis 1930 studierte Saarinen Bildhauerei in Paris und dann Architektur an der Yale University. Daraufhin arbeitete er im Architekturbüro seines Vaters und wurde 1941 Partner. Zusammen mit Charles Eames nahm er an einem Wettbewerb des Museum of Modern Art in New York teil, wo mehrere seiner Entwürfe, unter anderem der Organic Char, in mehreren Kategorien gewannen.